Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen von campstar.com

Diese AGB sind gültig ab 01.05.2019.

1
Vertragsgegenstand

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das Vertragsverhältnis zwischen der campstar Worldwide Camping GmbH, Stadtdeich 5, 20097 Hamburg (nachfolgend „campstar“ genannt) und Nutzern der Website www.campstar.com, die über diese Plattform Leistungen von Campingplatzbetreibern anfragen und/oder buchen (nachfolgend „Kunden“ genannt).

(2) campstar bietet zwei unterschiedliche Leistungen für die Kunden an.

(3) campstar bietet zunächst für einen Teil der auf der Website www.campstar.com angebotenen Campingplätze an, dass die Kunden einen Vermittlungsvertrag mit campstar schließen und campstar sodann einen Vertrag über die Leistungen der Campingplatzbetreiber (nachfolgend „Betreiber“ genannt) zwischen dem Kunden und dem Betreiber vermittelt. Für diese Campingplätze gilt der nachfolgende Teil 1 und die allgemeinen Bedingungen des Teil 3 der Geschäftsbedingungen.

(4) Für einen anderen Teil der Campingplätze besteht lediglich die Möglichkeit, über die Websitewww.campstar.com in direkten Kontakt mit dem Betreiber des Campingplatzes zu treten. In diesem Fall kommt ein Vermittlungsvertrag zwischen campstar und dem Kunden nicht zustande. Der Kunde kann auf diesem Wege selbstständig einen Vertrag mit dem Betreiber schließen. Für diese Campingplätze gilt der nachfolgende Teil 2 und die allgemeinen Bedingungen des Teil 3 der Geschäftsbedingungen.

2
Teil 1: Allgemeine Geschäftsbedingungen über die Vermittlung von Leistungen von Betreibern

§ 1 Vertragsschluss

(1) Ein Angebot des Kunden auf Abschluss eines Vertrages mit dem Betreiber wird verbindlich abgegeben, wenn am Ende des Buchungsprozesses der Button „Jetzt zahlungspflichtig buchen“ aktiviert wird.

(2) Der Vertrag mit dem Betreiber kommt mit dem Zugang einer Buchungsbestätigung in elektronischer Form beim Kunden zustande.

(3) Mit Zugang dieser Buchungsbestätigung entsteht auch ein unentgeltlicher Vermittlungsvertrag zwischen dem Kunden und campstar.

(4) Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass ein gesetzliches Widerrufsrecht für den Vertrag mit dem Betreiber gemäß § 312 g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 nicht besteht.

3
§ 2 Zahlung, Zahlungsbeleg und Buchungsbestätigung

(1) Mit Abschluss des Vertrages mit dem Betreiber erhält der Kunde einen elektronischen Zahlungsbeleg über die von ihm gebuchten Leistungen des Betreibers. Soweit nichts Abweichendes vereinbart ist, wird der zu zahlender Betrag mit dem Zugang des Zahlungsbeleges beim Kunden fällig.

(2) Dem Kunden stehen als Zahlungsmittel die Sofortüberweisung, die Zahlung per Kreditkarte sowie ggf. die auf der Website von campstar jeweils angegebenen alternativen Zahlungsmethoden in einzelnen Ländern zur Verfügung.

(3) campstar ist berechtigt, den Betrag der auf dem Zahlungsbeleg steht für den Betreiber einzuziehen. Zahlungen an campstar gelten insoweit als an den Betreiber erbracht.

(4) campstar ist weder eine Bank, noch berechtigt, Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen jeglicher Art anzubieten. Campstar ist mit Acapture B.V. eine Partnerschaft eingegangen, um Finanzdienstleistungen anzubieten. Acapture B.V. ist ein Finanzinstitut, das in den Niederlanden unter der Nummer 58184082 bei der lokalen Handelskammer registriert ist, und von der niederländischen Zentralbank (De Nederlandsche Bank N.V.) beaufsichtigt und lizenziert wird. Die von Acapture erbrachten Dienstleistungen können unter anderem (i) die Abwicklung von Transaktionen, (ii) das Collecting und Acquiring von Geldern und/oder (iii) Auszahlungen von (Dritt-) Geldern umfassen.

Mit der Annahme unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Acapture B.V., welche Ihnen auf Anfrage von campstar zur Verfügung gestellt werden, zu akzeptieren und daran gebunden zu sein.

(5) Nach Eingang der Zahlung erhält der Kunde einen Zahlungsbeleg, der als Buchungsbestätigung angesehen wird. Mit Vorlage der Buchungsbestätigung ist der Kunde berechtigt, die Leistungen beim Betreiber geltend zu machen.

4
§ 3 Stornierungen des Vertrages mit dem Betreiber durch den Kunden

(1) Der Kunde kann bis zu 24 Stunden vor Anreisetag und auf der Grundlage der nachfolgenden Bedingungen (siehe Absatz 2 und 4) vor Reiseantritt von der Buchung zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber campstar per E-Mail (bookings@campstar.com) zu erfolgen.

(2) Dem Kunden ist erlaubt, unter Berücksichtigung §3 Abs. 1 des Teil 1, die Buchung bis zu 48 Stunden nach Buchungszeitpunkt kostenlos zu stornieren

(3) Tritt der Kunde vom Vertrag mit dem Betreiber vor Reiseantritt zurück oder tritt er die Reise nicht an, so verliert der Betreiber den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung. Statt dessen kann der Betreiber, soweit der Rücktritt nicht von ihm zu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt, eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Vorkehrungen und die Aufwendungen verlangen.

(4) Der Betreiber hat bei der Berechnung der Entschädigung gemäß Abs. 1 gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Leistungen, die er an den Kunden zu erbringen gehabt hätte, berücksichtigt. Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung des Kunden bei campstar für den Betreiber wie folgt berechnet:

• bis zum 30. Tag vor der geplanten Anreise - 20% des Reisepreises

• ab dem 29. Tag vor der geplanten Anreise - 70% des Reisepreises

• ab dem 7. Tag vor der geplanten Anreise/bei Nichtantritt - 100% des Reisepreises

(5) Dem Kunden bleibt es unbenommen, dem Betreiber nachzuweisen, dass überhaupt kein oder ein wesentlich niedriger Schaden entstanden ist, als die vorstehend festgehaltene Pauschale.

5
§ 4 Umbuchungen

(1) Der Kunde ist nicht berechtigt, nach Abschluss des Vertrages mit dem Betreiber Änderungen hinsichtlich des Vertrages, insbesondere des Termins, des Ziels oder der Art der Leistung zu beanspruchen.

(2) Umbuchungen müssen generell als Stornierung und Neubuchung betrachtet werden. Es gelten die Stornoregelungen gemäß §3 des Teils 1 dieser Bedingungen.

6
§ 5 Stornierungen der gebuchten Leistungen durch campstar

campstar ist in Fällen, in denen technische Fehler in der elektronischen Kommunikation vom Kunden zu campstar und/oder von campstar zum Betreiber aufgetreten sind und/oder in Fällen von Überbuchungen aufgrund des Eingangs gleichzeitiger Buchungen berechtigt, gebuchte Leistungen des Kunden binnen einer Frist von 48 Stunden nach Versendung der Buchungsbestätigung ersatzlos zu stornieren. In diesem Fall erhält der Kunde bereits geleistete Zahlungen zurück. Weitergehende Ansprüche des Kunden gleich aus welchem Rechtsgrund sind ausgeschlossen.

§ 6 Gewährleistung

(1) Als Vermittler übernimmt campstar keine Gewährleistung für die vertraglichen Leistungen des Betreibers. campstar ist aber bereit, bei Schwierigkeiten mit dem Betreiber vermittelnd aufzutreten.

(2) Alle eigenen Angaben von campstar wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Für etwaige Fehler bei der Datenerfassung oder Datenübertragung kann aber keine Gewährleistung übernommen werden.

(3) Die Informationen auf campstar werden zumeist von den Betreibern zur Verfügung gestellt. Jeder Betreiber trägt die alleinige Verantwortung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der vom Betreiber eingestellten Informationen. Dies gilt insbesondere für Preise und Verfügbarkeit. Die Gewährleistung von campstar für vom Betreiber eingestellte Informationen ist ausgeschlossen.

7
§ 7 Haftung

(1) campstar haftet nicht für das Zustandekommen des Vertrages mit dem Betreiber. Dies gilt auch für etwaige Mängel oder Schäden, die aus und im Zusammenhang mit der Erbringung der Leistungen des Betreibers beim Kunden entstehen. Diese sind ausschließlich im Vertragsverhältnis zum Betreiber geltend zu machen.

(2) campstar haftet für eigene Leistungen und eigenes Verhalten unbeschränkt nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haftet campstar nur bei der Verletzung solcher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen kann (Kardinalpflichten).

(3) Die Haftung von campstar ist insoweit auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden und der Höchstbetrag der Haftung auf den Vertragswert des Vertrages mit dem Betreiber begrenzt.

(4) Die vorstehenden Ausschlüsse und Begrenzungen der Haftung gelten nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(5) Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie aufgrund sonstiger zwingender gesetzlicher Haftungsbestimmungen bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt.

8
§ 8 Höhere Gewalt

campstar haftet nicht für die Fälle höherer Gewalt. Hierzu gehört insbesondere Kriege, Unruhen, terroristische Anschläge, Naturkatastrophen gleich welcher Art, Stromausfälle, Streiks, Aussperrungen und dergleichen.

9
Teil 2: Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Website zur Kontaktaufnahme zu Betreibern

10
§ 1 Inhalt von campstar.com

(1) campstar stellt für Campingplätze, die nicht gemäß Teil 1 dieser Bedingungen gebucht werden können, lediglich Informationen in Datenbanken über Angebote über Campingplätze und deren Leistung zur Verfügung.

(2) campstar bemüht sich um eine möglichst weitreichende Funktionstüchtigkeit und Erreichbarkeit von campstar.com im Internet. Die uneingeschränkte Erreichbarkeit und fehlerfreie Nutzung der Website ist nicht geschuldet. campstar übernimmt keinerlei Gewährleistung für technische Mängel, insbesondere für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Datenbank und ihrer Inhalte und/oder für die vollständige und fehlerfreie Wiedergabe der in die Datenbank eingestellten Inhalte.

(3) campstar wird im Rahmen seiner Möglichkeiten die Qualität und Richtigkeit der dem Nutzer zur Verfügung gestellten Informationen sicherstellen und versuchen, diese ständig zu verbessern. campstar übernimmt jedoch keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit der Informationen.

11
§ 2 Buchungen von auf campstar.com platzierter Angebote

(1) Ein Nutzer, der einen Vertrag über ein auf campstar.com platziertes Angebot schließen will, hat hierzu in direkten Kontakt mit dem Betreiber des Campingplatzes zu treten.

(2) Der Vertrag kommt ausschließlich zwischen dem Betreiber des Campingplatzes und dem Nutzer zustande. campstar vermittelt diesen Vertrag nicht und wird selbst

nicht Vertragspartner des Kunden.

(3) campstar schließt jede Gewährleistung und Haftung dafür aus, dass die Inhalte von campstar.com dem tatsächlichen Leistungsangebot des Anbietenden entsprechen.

(4) campstar schließt insbesondere jegliche Gewährleistung und Haftung dafür aus, dass Verträge, die auf der Grundlage der auf campstar.com platzierten Angebote angebahnt oder geschlossen werden, nach dem Recht des jeweiligen Landes, in dem der Vertrag erfüllt werden soll, durchsetzbar sind.

12
Teil 3: Allgemeine Nutzungsbedingungen

13
§ 1 Manipulation der Website

(1) Nutzer dürfen die Website ausschließlich mittels der von campstar.com zur Verfügung gestellten Funktionalitäten nutzen. Nicht statthaft ist die Nutzung unter Umgehung dieser Funktionalitäten, insbesondere durch Verwendung nicht autorisierter Software, bspw. Suchsoftware. Zuwiderhandlungen werden durch campstar verfolgt.

(2) Nutzer dürfen die Inhalte der Website auf keine andere Website integrieren, verlinken und/oder auf andere Weise eine Verknüpfung herstellen.

14
§ 2 Rechte an der Datenbank

campstar ist Rechtsinhaber an den Inhalten der Website und der Datenbank. Sämtliche Urheber-, Marken- und sonstige Schutzrechte an dem Datenbankwerk, der Datenbank, den zur Verfügung gestellten Inhalten, Daten und sonstigen Gestaltungen stehen ausschließlich campstar zu.

15
§ 3 Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen

campstar behält sich vor, diese AGB jederzeit zu ändern und in dieser geänderten Fassung in künftig zu schließenden Verträgen einzubeziehen.

16
§ 4 Datenschutz

(1) campstar erhebt, verarbeitet und nutzt di personenbezogenen Daten der Kunden nur, wenn hierfür eine rechtswirksame Einwilligung vorliegt oder eine Rechtsvorschrift, die Erhebung, Verarbeitung und/oder Nutzung der Daten erlaubt. campstar erhebt, verarbeitet und nutzt nur solche Daten, die für die Erbringung der Leistungen von campstar sowie die Nutzung und den Betrieb der Plattform von campstar oder den insoweit angebotenen Leistungen der Betreiber erforderlich sind.

(2) Der Verkauf von Daten an jedwede Dritte ist ausgeschlossen. Eine Übermittlung von Daten an Dritte erfolgt allein in dem Umfang, wie dies für den Abschluss eines Vertrages beim Betreiber erforderlich ist.

(3) Weitere Informationen zu Datenschutz und zum Umgang mit personenbezogenen Daten sind in der Datenschutzerklärung auf www.campstar.com wiedergegeben.

17
§ 5 Schlussbestimmung

(1) Die Rechtsverhältnisse zwischen campstar und dem Nutzer unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als der gewährte Schutz nicht durch zwingende Bestimmung des Rechtes des Staates, den der Verbraucher zu seinem gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(2) Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am Nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.