Camping an Neujahr

Nun gut, die Temperaturen sind deutlich niedriger als beim typischen Sommer-Camping, aber Camping an Neujahr bedeutet ein einzigartiges Erlebnis zu überschaubaren Kosten und umgeben von purer Natur oder an beliebten Sehenswürdigkeiten. Wer denkt da schon an lauschige Sommernächte und Pina Colada, wenn der Blick vom Zelt frei ist auf den nächtlichen Sternenhimmel und das spektakuläre Feuerwerk gerade auf seinen Höhepunkt zusteuert? Während bunte Raketen am Himmel ihre Bahnen ziehen, sich überall Menschen in den Armen liegen und zuprosten und überall fröhliche Ausgelassenheit herrscht oder die angesagteste Silvesterparty an Fahrt gewinnt! Camping im Winter findet immer mehr Anhänger, auch dank verbesserter Möglichkeiten und vermehrter Angebote von Campingplätzen. Denn mit einer durchfeuchteten Iso-Matte im irre kalten Zelt musst du dich schon lange nicht mehr beim Wintercamping rumärgern.

Urlaub im Zelt ist beliebt – auch im Winter

Natürlich musst du nicht auf dem höchsten Gipfel im Zelt ausharren und den Schneeverwehungen in der Silvesternacht nachsehen. (Außer das ist genau deine ultimative Vorstellung von Wintercamping) Aber es geht auch relaxt, aufregend, sonnig, kulturell, abwechslungsreich, gesund, gesellig oder solo ins neue Jahr. Wenn du in Deutschland bleiben möchtest, bietet sich eine Tour zu den schönsten Weihnachtsmärkten des Landes an. Genug von schnöden Glühwein-Buden und Bratwurst-Kalle? Wie wäre es dann mal mit dem ansprechenden Hafen-Weihnachtsmarkt in Lindau am Bodensee? Hier gibt es liebevolles Kunsthandwerk, aufwändig dekorierte Weihnachtsstände und schottische Dudelsack-Musik. Die zauberhafte Kulisse direkt am Bodensee mit dem schimmernden Alpenpanorama in der Ferne sorgt für romantische Eindrücke. Eine winterliche Schiffsrundfahrt im Anschluss oder ein Rundgang mit dem Nachtwächter bietet tolle Fotomotive für bleibende Erinnerungen. Verlängere bis Silvester und genieße den großen Silvesterball am Bodensee im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen. Ausgelassene Stimmung und mit coolen Leuten ins neue Jahr feiern. Camping an Neujahr kann ja so abwechslungsreich sein!

Camping an Neujahr in Europas Hauptstädten

Du willst raus aus der Heimat und das Camping an Neujahr für einen Besuch in einer europäischen Metropole nutzen? Bitte sehr: – boldog új év! Das ist ungarisch und bedeutet „Frohes neues Jahr“. Wenn du an Silvester in Budapest unterwegs bist, wirst du ein paar Brocken der ungarischen Sprache gebrauchen können. Während du tagsüber die City erkundest und mit vielen einheimischen Familien den letzten Tag des Jahres genießt, stürzt du dich abends ins Partyleben der Metropole. Denn gefeiert wird in Budapest meist auf den Straßen und den beliebtesten Plätzen der Stadt. Am Vörösmarty-Platz wartet drei Tage lang Live-Musik auf dich. Auf dem Nygugati-Platz geht’s ebenfalls musikalisch zu. Der Jahreswechsel wird hier begleitet von ungarischen Pop-Rock-Bands. Um Mitternacht reckst du dich gen Himmel und genießt das spektakuläre Feuerwerk. Danach, wenn es schon leicht anfängt hell zu werden, folgst du einfach den anderen feierwilligen Leuten um dich herum in die angesagte Szene Disco Oktogon. Die besten DJs des Landes legen hier auf und sorgen für gebührende Partystimmung.

6-Sterne-Winter-Camping an der dänischen Nordseeküste mit Luxus-Gefühl-Versprechen

Du willst lieber mit dem Blick über die ruhige See die letzten Stunden vor Mitternacht genießen? Camping an Neujahr geht auch an der Küste und das gleich mit 6 Sternen! Dänemarks schönster Campingplatz und Ferienpark, Hvidbjerg Strand, heißt nicht nur Superior Camping & Resort, sondern hier ist der Name wirklich Programm. Im Winter ist der knapp 40km lange weiße Sandstrand auch nicht so überfüllt wie im Sommer und du kannst dir die raue Luft um die Nase wehen lassen. Die ganze Gegend dort ist schön flach und von deinem XL-Luxusplatz mit eigenem Außen-Spa auf der Terrasse lässt sich die Weite am besten begreifen. Klingt nach Luxus? – Aber sowas von! Und in der freien Zeit lässt du die Gedanken an Stress und Hektik am besten verfliegen, wenn du dich einer der zahlreichen Aktivitäten und Attraktionen widmest. Denn davon gibt es in unmittelbarer Nähe zur dänischen Nordseeküste genug.

Werde zum Winter-Camper und Du musst auf nichts verzichten!

Jetzt fragst du dich bestimmt – das alles soll ich mit meinem Zelt machen? Nein,- nicht doch. Wir haben ja schon erwähnt, dass in jüngsten Tagen der Freigeist angenehmer reist als wir uns zu unseren besten Klassenfahrten-Zeiten hätten niemals träumen lassen. Whirlpool auf der Terrasse- Hallo, geht’s noch? Ok, – das ist schon die ziemlich komfortable Lösung fürs Zelten an Neujahr und gehört immer noch zum Winter-Camping. Aber Glamping steht voll im Trend. Was? Du kennst Glamping noch nicht? Dann wird’s aber wirklich Zeit! Also gut, das nette Wörtchen ist aus einer freien Interpretation von „Glamour“ und „Camping“ entstanden. Was klingt wie das neue Rouge deiner Freundin, ist in Wirklichkeit die komfortable Art zu campen. Warum auf Annehmlichkeiten verzichten, nur weil du campen gehst? Siehste, das dachten sich auch tausend andere und schon war der neue Trend geboren. Campingurlaub erfreut sich nach wie vor ungeheurer Beliebtheit. Aber Gemeinschaftsduschen und Wiesengrund liegt halt nicht jedem. Gut nur, dass diesen Trend viele Campingplatzbetreiber und Anbieter erkannt haben. Sie lassen die schönsten Glamour-Unterkünfte entstehen und locken mit freier Sicht durch Zelt-Ausguck, – aber direkt am Meer und mit gemütlichem Doppelbett einschließlich frischer Laken. Oder campen in einem Cottage, wo die Schafe persönlich gute Nacht sagen und nicht nur im Winter herrliche Natur lockt.

Luxus-Zelt-Unterkünfte sind weltweit buchbar

Glamping Unterkünfte gibt es zum Beispiel in Portugal, wo du deine Nächte in futuristischen Zelten mit gigantischem Bergblick genießen kannst. Selbstredend ist WLAN verfügbar und jedes Zelt hat einen eigenen Balkon. Absoluten Verwöhn-Luxus bietet die High-Glamour-Unterkunft auf Bali. Super komfortable Zelte mit Minibar, Bad und Sitzecke werden umgeben von grüner Anlage mit großzügigem Pool und Restaurant. Kühler wird’s im Igludorf Kühtai in Österreich, wenn du in einem der Multifunktionsiglus übernachtest. Das Iglu-Abenteuer wird begleitet von Käsefondue und Schaf-Fell-Kuscheln. Das ist also eher was für Verliebte, Paare und solche, die es werden wollen.

Wenn der Tuner sich an den alten Kastenwagen wagt

Ach ja- früher war alles besser! Wirklich? Ne, nicht im Ernst. Aus hässlichem und vor allem unbequemen Kastenwagen ist der Campervan geworden und da drin erlebst du ganz bestimmt tolle „Neujahr“-Momente. Unter Campervans versteht der Fachmann einen Kastenwagen oder einen Campingbus, in den zahlreiche Annehmlichkeiten integriert wurden. Damit kannst du alleine, mit Freunden oder der Familie zu den angesagtesten Camping-Plätzen reisen und bist dabei höchst flexibel. Auch im Alltag sind die Fahrzeuge natürlich einzusetzen und genau das macht sie so reizvoll. Auf der einen Seite flexibler Camper und andererseits praktisches Auto. Damit hast du Zugang zu den schönsten Skigebieten, kannst in Österreich Schlitten fahren oder in Tirol tolle Rodelbahnen erkunden.

Freies Reisen für Freigeister – im Zelt, im Luxuszelt oder im Campervan

Camping an Neujahr kann so vielseitig sein, wie du willst. Zieht es dich in eine Thermalbad-Oase im Mittelgebirge oder willst du mystische Wälder im Schwarzwald erkunden? Deinen Reiseträumen steht nichts im Wege, denn noch nie waren die Ziele und die Möglichkeiten so vielfältig wie heute.
Nach oben

Wie hat Dir dieser Post gefallen?