Wohnmobil Mieten in Madrid


Alle Wohnmobil-Vermieter im Vergleich - sorglos weltweit mieten


Jetzt Frühbucherrabatte sichern!









Discount Campstar
Top Rabatte - alle Reiseziele!

Nur für kurze Zeit - jetzt sichern!


McRent Wohnmobile mieten
DRM Wohnmobile
Easy Rent Camper
Cruise America
El Monte RV
Britz Camper
Maui
TouringCars Camper
Wohnmobil VersicherungInkludiert bei vielen Vermietern: Das Camper Sorglos-Paket

Bei campstar kostenlos integriert!

INKLUSIVLEISTUNGEN:
  • Gepäck- und Inhaltsversicherung
  • Innenraum-Haftpflichtversicherung
  • Reduzierte Selbstbeteiligung

Best Preis Garantie
Tiefpreisgarantie

Top Preise & Kostentransparenz

Icon / Payment / Payment / 32px - Primary
Nur 20% Anzahlung

Bequeme Zahlung in 2 Raten

Trustpilot
Trustpilot Bewertungen
star
star
star
star
star
4.5/5
Facebook
Facebook Bewertungen
star
star
star
star
star
4.7/5
Google
Google Bewertungen
star
star
star
star
star
4.7/5



Deshalb solltest du bei campstar mieten

Campstar ist die globale Platform für alles rund um das Thema Camping - Wir helfen Campern aus aller Welt, ihr perfektes Camping Abenteuer zu buchen.

Preistransparenz
Keine Gebühren, keine versteckten Kosten
Internationale Partner
Vertrauenswürdige Marken weltweit
Kundenbetreuung
Qualifizierte Camping-Experten

Entdecke beliebte Abholorte

Großartige und handverlesene Orte von campstar, in denen du dein perfektes Wohnmobil mieten kannst.

equipment
Möchtest du einen Camper in deiner Nähe mieten?
Campstar hilft dir dein perfektes Fahrzeug zu buchen.
Erfahre jetzt mehr über campstar.

Deine Vorteile bei der Buchung eines Campers auf einen Blick!

Vorteile für Mieter eines Wohnmobiles
  • Ohne Zusatzkosten einen Camper mieten
  • Bei campstar findest du immer die größte Auswahl an Reisemobilen
  • Füge die schönsten Campingplätze zum besten Preis hinzu.
  • Sei ein Teil unserer globalen Camping-Community
  • Transparenz durch zahlreiche Camperbewertungen
#EXPLOREwithcampstar

Campstar hilft dir, die wichtigen Dinge des Lebens zu erforschen! Erfahre mehr auf Youtube, Facebook, Instagram und unserem Blog campstar trends.

Wohnmobil Mieten in Madrid

Wohnmobil mieten Madrid: Entdecke Madrid mit Campstar

Ein Campingurlaub mit dem Wohnmobil nach Madrid garantiert ein abwechslungsreiches Besichtigungsprogramm voller Höhepunkte. In und rund um die Stadt befinden sich zahlreiche Campingplätze, die gute Ausgangspunkte für Ausflüge in die Stadt sind. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Madrid gehören das Museo del Prado, der Palacio Real und der Retiro-Park.

Die spanische Hauptstadt Madrid mit seinen Vororten gehört mit über 7 Millionen Einwohnern zu den größten Städten Europas. Allein im zentralen Kern leben über 3 Millionen Menschen, dementsprechend turbulent und abwechslungsreich ist das Leben dort. Langweilig wird es in Madrid nie.

In der Metropole haben auch der katholische Erzbischof und der spanische König ihren Hauptwohnsitz. Madrid ist das wichtigste Handels- und Finanzzentrum der Stadt und hat auch international eine wichtige Rolle. Bildung wird hier großgeschrieben, in den unterschiedlichen Bezirken gibt es insgesamt 6 Universitäten und noch mehr Hochschulen. Die Museen gehören zu den bedeutendsten weltweit. Das kulturelle Angebot ist riesig.

Die Madrider mögen es bunt und abwechslungsreich. Die quirlige Lebensfreude ist an vielen Orten zu spüren. Interessanterweise liegt Madrid recht hoch. Mit 667 m über dem Meeresspiegel ist sie die höchstgelegene Hauptstadt Europas.

Geografisch gehört das Zentrum Spaniens zu Kastilien und liegt inmitten der Meseta. In dieser Hochebene erheben sich nordwestlich der Stadt die Berge der Sierra de Guadarrama. Die Gipfel ragen bis zu 2400 m hoch in den Himmel. Östlich liegt das Henarestal, durch die die wichtigsten Verkehrsanbindungen verlaufen.

 

Wohnmobil mieten in Madrid - Die beste Reisezeit für die Region

Spaniens Klima ist mediterran. Die Sommer sind sehr heiß und die Winter mild. Selbst in den kältesten Monaten fallen die Temperaturen selten bis zum Gefrierpunkt. Die beste Reisezeit für einen Urlaub mit Wohnmobil beginnt im Mai. Die Saison endet erst im November.

Wohnmobil mieten - Temperaturen: Der kälteste Monat ist der Januar. Die Temperaturen schwanken nun zwischen 3 und 10 Grad Celsius. Im März und April erwärmt die Sonne die Stadt auf 6 bis 18 Grad Celsius. Im Mai werden dann angenehme 20 Grad erreicht. Nachts sind nicht weniger als 10 Grad Celsius zu erwarten. Nun beginnt die Zeit, die für einen Urlaub mit einem Camper interessant wird.

Im Juni, Juli und August wird es in Madrid richtig heiß, Temperaturen um 30 Grad bringen die Madrider ordentlich ins Schwitzen. Für einen Aktivurlaub ist es jetzt fast zu warm. Ein Wanderurlaub sollte in den Herbst verlegt werden, dann herrschen 19 bis 25 Grad.

Wohnmobil mieten - Regen: Die Hochebene ist eine trockene Region. Besonders im Juni und August regnet es nur einen einzigen Tag. Im Herbst und Winter fällt mit 5 Regentagen aber auch nicht wirklich viel Niederschlag. Die Regenausrüstung kommt daher sehr selten zum Einsatz.

 

Die Top Sehenswürdigkeiten

Madrid hat so viele Attraktionen, dass es schwerfällt eine Auswahl zu treffen. Dies sind die 10 bekanntesten Sehenswürdigkeiten, die jeder Madrid Urlauber gesehen haben sollte:

Ziel 1: Das Prado Museum

Das Prado Museum beherbergt eine der wichtigsten Kunstauststellungen weltweit. Die Sammlung spanischer Kunst vom 11. bis zum 18. Jahrhundert ist die größte, die man an einem Ort besichtigen kann. Dazu kommen Werke von zahlreichen, bedeutenden internationalen Künstlern wie El Greco, Velázquez, Goya, Tizian und Rembrandt.

Der Wert dieser Sammlung ist nicht zu schätzen, im Besitz des Museums befinden sich die wichtigsten Gemälde italienischer und flämischer Meister. Zu den berühmtesten Gemälden zählen Las Meninas von Velázquez, Maya von Goya und Die drei Grazien von Rubens.

Auch die Skulpturen sind Schnitt quer durch die Kunstgeschichte. Viele der Kunstwerke aus Marmor stammen noch aus der römischen Kaiserzeit zwischen dem 1. Jh. v. Chr. – 4. Jh. n. Chr. Diese Zeugnisse der römischen Kultur lassen die Besucher staunen. Einige der römischen Skulpturen sind nach griechischen Vorbildern entstanden, die leider verloren gingen. Besucher können sich Headsets für Audioführungen leihen.

Ziel 2: Der Königspalast / Palacio Real

Dieser Palast ist der Hauptwohnsitz des spanischen Königs. Im 18. Jahrhundert wurde dieses Gebäude anstelle einer alten Burg errichtet, die zuvor niedergebrannt war.

Zu dieser Zeit hatte Spanien schon viel deines weltweiten Einflusses verloren, viele Kolonien waren unabhängig geworden und Kriege um die Macht schwächten das Land zusätzlich.

Das Geschlecht der Bourbonen, die gerade erst die Macht erlangt hatten, unterstrich seinen Sieg mit dem Bau dieses Palastes. Vorbild für den Neubau waren die barocken Prunkbauten, die damals gerade modern waren.

König Philipp gab also ein Schloss in Auftrag, welches mit den anderen Königshäusern mithalten konnte. Die Errichtung des vierflügeligen Palastes dauerte daher auch über dreißig Jahre. Insgesamt arbeiteten drei unterschiedliche Bauleiter an dem Projekt, da es so lange dauerte.

Karl III. zog im Jahre 1764 in die ersten fertigen Räumlichkeiten ein. Eines der Merkmale dieses Baus ist der große Ehrenhof. Aber auch die Ausmaße der Gebäude sind beeindruckend. Der Palast ist mit 135 Quadratmetern doppelt so groß wie das Schloss Versailles und umfasst mehr als 3400 Räume. 2000 Säle, Salons und Kabinette dienen den höfischen Zwecken.

Zu den schmuckvollsten Räumen gehören die Schlosskapelle, der Thronsaal, die Spiegelgalerie und das großzügige Treppenhaus. Die spanische Königsfamilie lebt heutzutage in einem anderen Schloss im Norden von Madrid. Die Festsäle werden nur noch für offizielle Empfänge genutzt. Aus diesem Grund kann der Palast von Besuchern besichtigt werden.

Ziel 3: Der Retiro-Park

Dieser Park liegt mitten in der Innenstadt von Madrid und bietet viel Platz zum Erholen und Entspannen. Die Grünanlage hat mehrere Eingänge, aber der Haupteingang befindet sich an der Puerta de Alcalá.

Die Entstehungsgeschichte des Parks ist interessant, die Anlage entstand als ein Garten für ein Schloss, welches rund um ein Kloster errichtet wurde. Der Conde-Duque Olivares baute den Garten zu einer barocken Anlage mit einem künstlichen See aus.

Der König kam während der Fastenzeit und in sehr warmen Sommermonaten. Das Schloss, zu dem der Park einst gehörte, existiert nicht mehr. Es fiel dem napoleonischen Krieg zu Opfer, als die französische Armee das Gebäude beschoss und anschließend plünderte. Anstelle des Schlosses steht nun das Museum del Prado.

Die ehemalige Klosterkirche San Jeronimo el Real wurde im 19. Jahrhundert um im neo-isabellinischen Stil renoviert. Auch der ehemalige Kreuzgang des Klosters gehört nun zu der Erweiterung des Prado.

Bei einer Baumpflanzaktion wurden in den letzten Jahren über 1000 neue Bäume eingesetzt, die nun fleißig weiter wachsen. Der Park ist bei den Einheimischen sehr beliebt, besonders am Wochenende wird es auf den Wiesen oft voll. Die zahlreichen Cafés rund um den Park verkaufen Kaffee und sehr leckeren Kuchen.

Ziel 4: Gran Vía

Die Gran Via ist die beste Einkaufsstraße von Madrid. Sie erinnert mit ihrer Leuchtreklame fast ein bisschen an New York. Hier befinden sich zahlreiche Edelboutiquen, Geschäfte bekannter Modemarken, Eisdielen und Theater.

Gran Via hat eine eigene Metrostation, an der die Linien 1 und 5 halten. Diese Straße so wie sie heute ist entstand zwischen 1910 und 1915 als Passage, die die zwei Stadthälften besser miteinander verbinden sollte.

Im Laufe der Zeit wechselte die Straße mehrmals den Namen. Nachdem man die Straße über zehnmal umbenannt hatte, entschloss man sich schließlich im Jahre 1981, sie einfach Große Straße, Gran Via, zu taufen.

 

Wohnmobil mieten in Madrid - Die besten Campingplätze der Region

Camping Internacional Aranjuez Media

Der Camping Internacional Aranjuez Media bietet auch Stellplätze für Camper und Wohnwagen. Das Wohnmobil kann auf dem Rasen unter schattenspendenden Bäumen abgestellt werden. Die hübschen Rosenbüsche sorgen für ein angenehmes Ambiente.

Die Stellplätze an sich sind nicht groß, man ist schließlich in Madrid, aber gut geschnitten. Ein Camper oder ein Wohnmobil mit Vorzelt haben hier locker Platz. Im März kann man Glück haben, dass nicht alle Plätze belegt sind, dann hat man mehr Freiraum.

Der Platz wird gut geführt und hat ein freundliches Personal, dass mehrere Sprachen spricht. Die sanitären Anlagen sind bis auf einen Neubau etwas älter, aber gepflegt. Warmes Wasser ist überall erhältlich. Auf dem Platz gibt es viele Dauercamper, aber es gibt genügend freie Flächen für Urlauber. Das Restaurant bietet ein gutes Essen an. Ein gut ausgestatteter Supermarkt befindet sich ebenfalls auf dem Gelände.

Camping El Escorial

Auch der Camping El Escorial ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Madrid. Der Platz ist gut organisiert und das Personal freundlich und hilfsbereit. Der Stellplatz für das Wohnmobil hat einen eigenen Stromanschluss.

Auf diesem Platz mieten Gäste dauerhaft einen Platz, weil er so gut gelegen ist und zum Wiederkommen einlädt. Es lohnt sich daher, vorab einen Stellplatz zu reservieren. Vor allem im Sommer wird es hier schnell voll.

Die Duschen sind in Ordnung und im Winter beheizt. WLAN ist auf diesem Platz kostenlos für alle verfügbar. Die Bushaltestelle ist sehr hilfreich. Von hier aus fahren regelmäßig Busse zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dann kann das Wohnmobil oder der Camper auch mal stehenbleiben. Räder gibt es auf dem Platz leider nicht zu mieten.

Camping Madrid Arco Iris

Madrid Arco Iris ist mit dem Wohnmobil gut zu erreichen, da er direkt an der Autobahnabfahrt liegt. Von dem Platz aus ist Madrid mit dem Bus oder der Tram gut zu erreichen.

Die Sanitäranlagen sind modern und gepflegt. Die Poolanlage ist vor allem im Sommer ein großer Pluspunkt. Zudem verfügt Arco Iris über einen kleinen Supermarkt und über ein Restaurant.

Weitere Angebote sind ein Basketball Platz, Boule und Tischtennis. Dauerstellplätze für Camper gibt es im vorderen Teil zu mieten, weiter hinten befinden sich die Touristenstellplätze, die dank der Entfernung von der Autobahn ruhiger sind.

Tipp: Räder in Madrid mieten

Räder gibt es auf dem Platz nicht zu mieten, sondern müssen selbst mitgebracht werden oder in der Stadt geliehen werden. In Madrid kann man bei Trixi Bike Rental oder bei My Bike River Fahrräder mieten.

 

Anreise

Mit dem Flugzeug

Der Flughafen Madrid Barajas ist der größte Flughafen von ganz Spanien. Im Minutentakt landen hier Flieger aus aller Welt. Madrid wird von allen großen Fluglinien und auch von einigen Billigfluggesellschaften angeflogen. Der Flughafen befindet sich zwölf Kilometer von der Innenstadt entfernt im Nordosten.

Die Stadt kann innerhalb einer halben Stunde mit der Metro Linie 8 erreicht werden. Die Linie kostet etwa drei Euro Aufpreis auf den normalen Fahrpreis, ist aber noch sehr viel günstiger als ein Taxi.

Mit der Bahn

Die Hauptstadt ist auch bei der Bahn ein echter Verkehrsknotenpunkt mit zahlreichen Bahnhöfen. Von Deutschland fahren regelmäßig Züge nach Madrid. Für die Fahrt braucht man allerdings viel Zeit und Geduld. Mit einer Fahrzeit von 24 bis 26 Stunden muss man durchaus rechnen. Die internationalen Züge kommen am Bahnhof Chamartín an.

Mit dem Camper / Wohnmobil

Mit dem Wohnmobil ist Madrid in zwanzig Stunden erreichbar. Die Fahrt geht durch ganz Frankreich und ist 2100 km lang. Am besten fährt man über die A10. Rund um Madrid befindet sich der Autobahnring M 30/ M 40. In der Innenstadt ist das Parken von dem Wohnmobil mit Sicherheit ein Problem. Parkplätze sind selten und teuer. Mehr Glück hat man in Parkhäusern. Man sollte sich dann nur über die Höhe vergewissern, ansonsten kann es passieren, dass das Wohnmobil zu hoch ist.

Wohnmobil Madrid Fazit: Ein Urlaub mit dem Wohnmobil nach Madrid verspricht einen spannenden und abwechslungsreichen Urlaub. Madrid hat so viel zu bieten, dass die Auswahl fast schwerfällt. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten gehören der Königspalast, das Prado Museum sowie die zahlreichen Parkanlagen. Die Campingplätze in Madrid sind gut ausgestattet und bieten attraktive Stellplätze für ihr Wohnmobil.