Wohnmobil Mieten London


In Deutschland und weltweit - alle Wohnmobil-Vermieter im Vergleich


Flexible Stornierungsbedingungen









Discount Campstar
Top Rabatte - alle Reiseziele!

Nur für kurze Zeit - jetzt sichern!


McRent
DRM
Easy Rent
Cruise America
El Monte RV
Britz Camper
Maui
TouringCars
Inkludiert bei vielen Vermietern: Das Camper Sorglos-Paket

Bei campstar kostenlos integriert!

INKLUSIVLEISTUNGEN:
  • Gepäck- und Inhaltsversicherung
  • Innenraum-Haftpflichtversicherung
  • Reduzierte Selbstbeteiligung

Best Preis Garantie
Tiefpreisgarantie

Top Preise & Kostentransparenz

Icon / Payment / Payment / 32px - Primary
Nur 20% Anzahlung

Bequeme Zahlung in 2 Raten

Trustpilot
Trustpilot Bewertungen
star
star
star
star
star
4.6/5
Facebook
Facebook Bewertungen
star
star
star
star
star
4/5
Google
Google Bewertungen
star
star
star
star
star
4.8/5



Deshalb solltest du dein Wohnmobil bei campstar mieten

Campstar ist die globale Platform für alles rund um das Thema Camping - Wir helfen Campern aus aller Welt, ihr perfektes Camping Abenteuer zu buchen.

Preistransparenz
Keine Gebühren, keine versteckten Kosten
Internationale Partner
Vertrauenswürdige Marken weltweit
Kundenbetreuung
Qualifizierte Camping-Experten

Entdecke beliebte Abholorte für dein Wohnmobil

Großartige und handverlesene Orte von campstar, in denen du dein perfektes Wohnmobil mieten kannst.

equipment
Möchtest du einen Camper in deiner Nähe mieten?
Campstar hilft dir dein perfektes Wohnmobil zu buchen.
Erfahre jetzt mehr über campstar.

Deine Vorteile bei der Buchung eines Wohnmobiles auf einen Blick!

Vorteile für Mieter eines Wohnmobiles
  • Ohne Zusatzkosten einen Camper in deiner Nähe mieten
  • Bei campstar findest du immer die größte Auswahl an Wohnmobilen
  • Füge die schönsten Campingplätze zum besten Preis hinzu.
  • Sei ein Teil unserer globalen Camping-Community
  • Transparenz durch zahlreiche Camperbewertungen
#EXPLOREwithcampstar

Campstar hilft dir, die wichtigen Dinge des Lebens zu erforschen! Erfahre mehr auf Youtube, Facebook, Instagram und unserem Blog campstar trends.

Wohnmobil Mieten in London

Wohnmobil mieten London: Entdecke London mit Campstar 

Haben Sie schon einmal daran gedacht, für Ihren Urlaub in England ein Wohnmobil zu mieten? Auch Großstädte eignen sich für einen Urlaub mit dem gemieteten Wohnmobil. Quirliger Großstadtflair und atemberaubende Natur: London und seine Umgebung bieten Potenzial für einen unvergesslichen Trip für alle Urlauber, die gerne Wohnmobile mieten. Und das auch in Zeiten, in den es vielleicht gar nicht möglich ist, ein Hotelzimmer zu mieten. 

 

Wohnmobil mieten in London: Urlaub in der Megacity an der Themse 

London ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und außerdem mit fast neun Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Europas. Die Megastadt ist nicht nur ein bedeutender Finanzschauplatz, sondern mit ihren unzähligen, teilweise weltberühmten Sehenswürdigkeiten und ihrer großen Internationalität auch ein beliebtes Reiseziel für Besucher aus aller Welt. 

Auch Urlauber, die sich kein Hotelzimmer oder eine Ferienwohnung mieten wollen, sondern lieber unabhängig mit Wohnmobil, Wohnwagen oder Camper reisen, müssen den Großraum London nicht scheuen. 

Beeindruckende Gebirge wie im Norden Englands oder in den schottischen Highlands sucht man im Südosten der Insel vergeblich. So ist die Umgebung der Hauptstadt von flachem bis hügeligem Gelände geprägt. Also wunderbar geeignet für ein paar erholsame Tage mit einem Wohnmobil. Perfekt, dass Wohnmobile mieten auch in England problemlos möglich ist. 

Denn: In London sind nicht nur die Mieten für Immobilien hoch. Auch ein Hotelzimmer zu mieten ist selten günstig. Ein Wohnmobil mieten in London, das ist somit die ideale Alternative zur konventionellen Städtereise und ermöglicht zudem eine ungeahnte Flexibilität bei der Reisegestaltung. 

 

Nur Nebel und Regen? Mitnichten! 

England ist berüchtigt für sein vermeintlich schlechtes Wetter. Doch an den meisten Tagen des Jahres hat London weit mehr zu bieten als die dunkle, regnerische und nebelverhangene Atmosphäre eines Thrillers über den Frauenmörder Jack the Ripper oder der Verfilmung eines Romans von Edgar Wallace. Das milde Londoner Klima ist durchaus mit den klimatischen Bedingungen vieler deutscher Städte vergleichbar. 

Verglichen mit dem äußersten Norden der Britischen Inseln ist der Süden rund um London eher mild. An der weniger als 100 Kilometer entfernten Südküste Englands befinden sich viele berühmte Seebäder, die nicht zuletzt wegen ihres milden Klimas in den Sommermonaten zu beliebten Urlaubszielen, zunächst für Briten, später aber auch für internationales Publikum wurden. 

Die meisten Sonnenstunden erleben Urlauber zwischen April und August. Regen ist das ganze Jahr über nicht ungewöhnlich, wenn auch in den Wintermonaten größere Niederschlagsmengen zu erwarten sind. Das Wetter sollte also niemanden davon abhalten, die Region mit einem gemieteten Wohnmobil zu erkunden! Ein Wohnmobil zu mieten in London ist also eine gute Idee. Also warum nicht für die nächsten Ferien einmal ein Wohnmobil mieten oder einen Camper buchen? 

 

„Out and about“ – unterwegs in London 

London allein ist immer wieder sehenswert. Wer zum ersten Mal die britische Hauptstadt besucht, wird sich vermutlich die bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt aus der Nähe ansehen wollen: Dazu zählt sicher die Tower Bridge, benannt nach der nahe gelegenen historischen Festung, die in ihrer langen Geschichte auch als Gefängnis und Hinrichtungsstätte diente. Ebenfalls sehenswert sind St Paul’s Cathedral, Westminster Abbey sowie das Parlamentsgebäude, der Palace of Westminster mit seinem Uhrturm, der häufig nur wie seine berühmte Glocke „Big Ben“ bezeichnet wird. Entspannen kann man anschließend bei einem Spaziergang durch den Hyde Park, der grünen Lunge der Stadt. Doch auch die vielen anderen Parkanlagen sind sehenswert. Oder man sucht sich eine nette Bank und sitzt einfach an der Themse in der Sonne. 

Shoppingfreunde freuen sich über das das vielfältige Angebot in der Haupteinkaufsstraße Oxford Street. Exklusivere Wünsche werden im Luxuskaufhaus Harrods erfüllt. Vor allem an Samstagen bietet sich der Besuch des Portobello Road Market im weltberühmten Stadtteil Notting Hilll an. Während dort an Werktagen vor allem Lebensmittel angeboten werden, überrascht der Markt samstags mit einem großen Angebot an Antiquitäten und Souvenirs. Wenn sich der Hunger meldet, lohnt sich ein Abstecher auf den Camden Market, eine Ansammlung vieler kleiner Stände, die mit internationalen Spezialitäten zum Probieren einladen. 

Für das Abendprogramm kann ein Musical aus diversen Theatern im Westend ausgewählt werden. Zuvor kann ein authentisches asiatisches Menü in einem der vielen kleinen Restaurants im nahegelegenen Chinatown eingenommen werden. Bei schlechtem Wetter kann auf zahlreiche Indooraktivitäten ausgewichen werden. Erfahren Sie mehr über die dunkle Geschichte der Stadt im „London Dungeon“ oder besuchen Sie einige der zahlreichen Museen, die teilweise zu den größten ihrer Art gehören. Drei Beispiele: 

Natural History Museum: das naturhistorische Museum im Stadtteil South Kensington zeigt unter anderem gewaltige Dinosaurierskelette 

British Museum: hier können weltberühmte archäologische Fundstücke bestaunt werden 

Tate Gallery of Modern Art: das Museum für zeitgenössische Kunst ist in einem ehemaligen Kraftwerk untergebracht 

Raus aus der Stadt! 

So interessant und abwechslungsreich die Stadt auch ist: Wer die Möglichkeit hat, sollte mit seinem Camper unbedingt auch das Umland erkunden! Das Mieten eines Wohnmobils macht dies zu einem wahren Erlebnis. 

Für Serienjunkies etwa lohnt sich zum Beispiel ein Besuch von „Highclere Castle“, das als Schauplatz für die Fernsehserie „Downton Abbey“ diente. Zwar spielt die Geschichte in Yorkshire, Kulisse war jedoch das etwa 100 Kilometer westlich von London gelegene Schloss in der Grafschaft Hampshire. 

Historisch Interessierte sowie Technikfans kommen in „Bletchley Park“ auf ihre Kosten. Auf diesem Landsitz wurde in einem streng geheimen Militärprojekt während des Zweiten Weltkriegs die deutsche Verschlüsselung geknackt. Heute befindet sich hier das nationale Computer-Museum. Das Areal liegt nordwestlich von London. 

Warum nicht auch ein paar Tage mit dem Wohnmobil in Oxford verbringen? Die ebenfalls an der Themse gelegene Universitätsstadt nordwestlich der Hauptstadt vereint akademisches Flair und idyllisches englisches Stadtleben. Zahlreiche wunderschöne Parks und Gärten laden zum Verweilen ein. Typisch für die Region sind die Kähne, die durch Staken über die Themse bewegt werden. Dabei stößt sich der Schiffer mit einer langen Stange am Grund des Flusses ab. 

Wer sich entschlossen hat, ein Wohnmobil oder einen Camper zu mieten, kann auch wunderbar die Seebäder an der Südküste erkunden. Dazu zählen unter anderem Brighton, Worthing, Eastborune und Hastings. Noch näher an London ist Southend-on-Sea, direkt an der Themse-Mündung in der Grafschaft Essex. Die Seebäder sind berühmt für ihre Seebrücken, über die Fußgänger trockenen Fußes weit ins Meer spazieren können. Teilweise beherbergen sie auch Restaurants oder – wie zum Beispiel in Brighton – ganze Freizeitparks. Der Southend Pier, die über zwei Kilometer lange Seebrücke von Southend-on-Sea, hingegen ist die längste Pier der Welt. 

 

Grüne Hügel: Auch das gibt es in der Umgebung 

Doch die Region bietet mehr als Städte. Mehrere AONBs, sogenannte „Areas of Outstanding Natural Beauty“ (zu Deutsch „Gebiete von herausragend natürlicher Schönheit“), befinden sich in der Nähe Londons: 

Chiltern Hills 

Surrey Hills 

High Weald 

Kent Downs 

Diese Naturschutzgebiete sind die perfekten Ziele, um die Naturliebhaber und Wanderfreunde in der Reisegruppe glücklich zu machen. Oder einfach um nach einigen Tagen in der hektischen Stadt die Seele baumeln zu lassen. Mehrere Fernwanderwege ermöglichen auch ausgedehnte Trekkingtouren. 

 

Anreise: zu Land, zu Wasser oder durch die Luft 

Anreise mit der Bahn, dem Flieger oder dem eigenen PKW, anschließend Wohnmobil mieten in London und mit dem Camper die Gegend erkunden. So könnte man es machen. 

Als Inselnation war Großbritannien lange Zeit nur über den Seeweg erreichbar. Noch heute verbinden mehrere Fährverbindungen das Königreich mit dem europäischen Festland. Die schnellste Überfahrt bieten die Fähren zwischen dem französischen Calais und der englischen Hafenstadt Dover, die für ihre beeindruckenden Kreidefelsen berühmt ist. Die Überfahrt über den Ärmelkanal dauert etwa eine Stunde und dreißig Minuten. 

Seit 1994 haben Reisende auch die Möglichkeit, die Eisenbahnverbindung durch den Eurotunnel zu wählen. Der etwa 50 Kilometer lange Kanaltunnel verbindet ebenfalls den Norden Frankreichs mit Calais und erlaubt eine durchgehende Zugverbindung von Frankreich, Belgien oder den Niederlanden direkt ins Herz der britischen Hauptstadt. So kann sie auch mit wenigen Umstiegen von deutschen Bahnhöfen aus erreicht werden. Wichtige Bahnhöfe in der britischen Hauptstadt sind folgende: 

Paddington 

Euston 

St Pancras 

King’s Cross 

Victoria 

Waterloo 

London Bridge 

Liverpool Street 

Die Eurostar-Züge aus Paris, Brüssel und Amsterdam halten am Bahnhof St Pancras, direkt im Stadtzentrum. Abhängig davon, wo das gemietete Wohnmobil übernommen werden kann, erfolgt die Weiterreise gegebenenfalls über einen der anderen Bahnhöfe oder auch nur mit der U-Bahn, der „London Underground“. 

Darüber hinaus ist London mit dem Flugzeug über gleich fünf internationale Verkehrsflughäfen bequem zu erreichen: 

Heathrow Airport 

London Gatwick Airport 

London City Airport 

London Luton Airport 

London Stansted Airport

Der größte der Airports ist der Flughafen Heathrow. Flugzeuge von Billigfluggesellschaften (Low-cost Carriern) fliegen jedoch zumeist den nordöstlich von London gelegenen Stansted Airport an. Von London Stansted verkehren in kurzen Abständen Züge ins Londoner Zentrum. Die Züge des Stansted Express enden an der Liverpool Street Station, die – wie die anderen Bahnhöfe auch – direkt ans Netz der U-Bahn angeschlossen ist. 

 

Mit dem Wohnmobil in London 

Kostenpflichtige Campingplätze mit der üblichen Ausstattung finden sich sowohl im Londoner Stadtgebiet als auch in der Umgebung. Urlauber, die ein Wohnmobil mieten möchten, sollten sich vor der Abreise über Stellplätze informieren und unter Umständen auch Reservierungen vornehmen. So können überfüllte Plätze von vornherein gemieden werden. 

Auf Urlauber, die mit einem Fahrzeug (ebenso einem Wohnmobil) das Stadtzentrum erkunden wollen, kommen weitere Kosten zu: Von Autofahrern im Londoner Zentrum wird eine City-Maut erhoben, die sogenannte „London congestion charge“. Aufgrund der angespannten Verkehrssituation ist generell eher davon abzuraten, mit dem gemieteten Camper in die Londoner Innenstadt zu fahren. Besser geeignet sind Stellplätze für Wohnmobile am Stadtrand. Für Tagesausflüge ins Zentrum kann der öffentliche Nahverkehr genutzt werden. Reisende, die dennoch mit ihrem Wohnmobil ins Stadtzentrum fahren möchten, sollten sich zuvor genau über die geltenden Bedingungen und Preise sowie über die Abgasnorm des gemieteten Fahrzeugs informieren. 

Darüber hinaus sollten sich Urlauber, die ein Wohnmobil mieten, darüber im Klaren sein, dass in Großbritannien Linksverkehr herrscht. Zudem sind die Straßen besonders im ländlichen Raum häufig wesentlich schmaler als in Deutschland und werden nicht selten unmittelbar neben dem Fahrbahnrand von undurchdringlichen Hecken oder gar steinernen Mauern gesäumt. Für geübte Fahrer stellt dies auch mit einem größeren Fahrzeug wie einem Wohnmobil oder einem Gespann mit Wohnwagen kein unüberwindbares Hindernis dar, doch ist allgemein Vorsicht geboten. Hier ist definitiv Vorsicht besser als Nachsicht. 

 

Wohnmobil mieten in London – das Fazit 

London ist mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen und bietet für junge und alte Camper ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm. Egal ob mit Wohnwagen oder Wohnmobil: In der Region kommen Campingfreunde auf ihre Kosten. 

Haben auch Sie Lust bekommen, ein Wohnmobil zu mieten? Nur zu: Wohnmobil mieten in London und der perfekte Städtetrip kann kommen!